Info´s zum Schulbetrieb vom 12. bis 16. April

Liebe Eltern,

nach den, hoffentlich auch für Sie, erholsamen Osterferien hat uns das Schulministerium gestern Abend mit der Schließung der Schulen für den Präsenzunterricht für die kommende Woche (12.-16.04.2021) sehr überrascht. Wir starten also am kommenden Montag (12.04.21) nur mit den Schüler*innen, die vor Einführung des Wechselunterrichtes zur Notbetreuung angemeldet waren und den Schüler*innen, die in diesem Schuljahr aus der Schulpflicht entlassen werden (Abschlussschüler). Alle anderen Schüler*innen, auch die Schüler*innen ab Klasse 4, die von der Notbetreuung nach Einführung des Wechselunterrichtes abgemeldet wurden, müssen zunächst zu Hause bleiben und erhalten Distanzunterricht. Es  besteht weiterhin für alle Eltern die Möglichkeit, einen Antrag auf Notbetreuung neu zu stellen hier. Der Schülertransport wird für Schüler*innen in der Notbetreuung und Abschlussschüler*innen sichergestellt.

Mit dem Schulbeginn nach den Ferien wird auch eine Testpflicht an den Schulen eingeführt. Schüler*innen und Mitarbeiter*innen müssen sich selbst mindestens 2x pro Woche testen. Die entsprechenden Materialien werden den Schulen gestellt. Wir werden versuchen, diese Tests möglichst in der Schule mit Ihren Kindern durchzuführen. Bei Schüler*innen, wo dies nicht möglich ist, werden wir die Tests mit nach Hause geben. Die Eltern müssen dann die Tests mit ihren Kindern durchführen und die Durchführung schriftlich gegenüber der Schule bestätigen. Schüler*innen ohne dokumentierte Testdurchführung  dürfen die Schule nicht besuchen.

Liebe Eltern, uns alle stellen diese neuen Vorgaben vor große Herausforderungen. Insbesondere Sie sind durch den erneuten Wegfall des Präsenzunterrichtes und die damit verbundenen erhöhten Betreuungsaufgaben für Ihre Kinder sehr belastet. Auch Ihre Kinder sind sicher enttäuscht, wenn die Schule am kommenden Montag nicht wie erwartet startet. Wir hoffen mit Ihnen gemeinsam, dass dieser Zustand nicht länger andauert und wir bald wieder in verlässliche Rahmenbedingungen zurückkehren können. Melden Sie sich, wenn es Schwierigkeiten gibt und haben Sie bitte Verständnis, wenn es auch in unserer Organisation manchmal ein wenig ruckelt…

Wir wünschen Ihnen alles Gute! Bleiben Sie gesund!

Thomas Feldmann & Wolfgang Drude

Elternfragebogen zum Distanzlernen

Liebe Eltern,

seit den Weihnachtsferien findet der Unterricht für Ihre Kinder kaum statt. Viele Schüler*innen hatten in den letzten 11 Schulwochen gerade mal eine Woche Präsenzunterricht. In der restlichen Zeit wurden Ihre Kinder und Sie auf Distanz mit Lern- und Arbeitsmaterialien versorgt. Die Klassenteams haben für den Unterricht auf Distanz unterschiedlichste Wege genutzt. Mit diesem Fragebogen möchten wir von Ihnen wissen, wie Sie das Distanzlernen und die Begleitung durch die Schule in den vergangenen Monaten erlebt haben.  Wir wünschen uns von Ihnen eine ehrliche Rückmeldung. Nur so erhalten wir die Chance, Sie und Ihre Kinder in zukünftigen Phasen der Schulschließung noch besser zu unterstützen.  Die Teilnahme an der Befragung ist absolut anonym.
Vielen Dank für die Rückmeldung!

Zur Befragung kommen Sie über:
https://app.edkimo.com/survey/elternbefragung-marz-2021/furfari
oder

Corona: Selbsttest in der Schule eingetroffen

Beckum, 18.03.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die vom Ministerium angekündigten Selbsttests sind jetzt hier eingetroffen. Die Tests sind zur Selbstanwendung bestimmt. Den Mitarbeiter*innen ist nicht erlaubt, den Test an Ihren Kindern durchzuführen. Nur Schüler*innen mit entsprechenden Kompetenzen dürfen den Test unter Aufsicht in der Schule durchführen.
Wenn Ihr Kind nach unserer Einschätzung viel direkte Unterstützung bei der Testdurchführung benötigt, geben wir Ihrem Kind ein Testkit mit nach Hause.  In diesem Fall bitten wir Sie, als Sorgeberechtigte an ihrem Kind den Test durchzuführen. Ein gute Anleitung inklusive Video zur Durchführung finden Sie unter:

https://www.roche.de/patienten-betroffene/informationen-zu-krankheiten/covid-19/sars-cov-2-rapid-antigen-test-patienten-n/

Pro Schüler*in wird es bis zu den Osterferien nur einen Selbsttest geben.
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie schöne Osterferien!

Thomas Feldmann & Wolfgang Drude

Selbsttest für Schüler*innen in der Schule

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Schulministerium hat zugesichert, dass alle Schüler*innen ab Klasse 6 (Sek.1) bis zu den Osterferien einen Selbsttest auf Covid 19 in der Schule machen dürfen. Die dazu notwendigen Testkits werden wir in Kürze erhalten. In unserer Schulform dürfen die Tests zur Durchführung auch mit nach Hause gegeben werden. Da die Schüler*innen den Test ohne Hilfestellung von Lehrkräften oder I-kräften durchführen müssen, werden wir diese Option in vielen Fällen nutzen. Hinweise  und Videos zur Durchführung der Tests finden Sie unter: https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

Bei einem positiven Testergebnis im Selbsttest darf Ihr Kind nicht zur Schule kommen. Sie müssten dann mit Ihrem Kind einen professionellen PCR-Test zur Absicherung der Diagnose von  einem Arzt oder in einem Testzentrum durchführen lassen (Information zum Verhalten nach einem positiven Testergebnis).
Fällt der PCR Test negativ aus, darf ihr Kind mit dem entsprechenden Bescheid wieder zur Schule kommen.
Fällt der PCR Test positiv aus, wird das Gesundheitsamt die Quarantäneanordnung treffen.
Bitte nutzen sie dieses Angebot des Schulministeriums zum Wohle der Gesundheit Ihrer Kinder gewissenhaft! Wir möchten gemeinsam mit Ihnen ein Infektionsgeschehen in der Schule und eine damit verbundene weitere Schließung der Schule nach Kräften vermeiden!

Falls Sie keine Testung Ihres Kindes wünschen, informieren Sie bitte Ihr Klassenteam entsprechend (Link: Widerspruchserklärung).

Bleiben Sie gesund!

Wechselunterricht für alle Jahrgangsstufen ab dem 15.03.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

am 05.03.2021 hat uns die angehängte Mail des Schulministeriums erreicht (Link).  Nun ist es amtlich, der Wechselunterricht startet für alle Schülerinnen und Schüler am 15.03.2021!
Die genaue Ausgestaltung für die gesamte Schule können Sie hier (Link) nachlesen. Konkrete Informationen für die Klasse ihres Kindes erhalten Sie durch ihr Lehrkräfteteam.
Wir freuen uns riesig!!!

Thomas Feldmann & Wolfgang Drude

Änderung der Schulöffnung ab 22. Februar 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

leider müssen wir Ihnen aktuell von einer unerwarteten Entwicklung zur geplanten Schulöffnung ab kommendem Montag berichten.

Herr Dr. Schürmann aus dem Schulministerium in Düsseldorf hat vorgestern die Einführung eines Wechselunterrichtes für die Sek1 und BPS an unserer Schulform ausdrücklich untersagt. Leider kam diese Info heute verspätet bei uns an. Viele Förderschulen für geistige Entwicklung, die auch gerne wieder alle Schülerinnen und Schüler ab dem 22.02.  in ihren Schulen begrüßt hätten, sind von dieser Vorgabe kalt erwischt worden. Bis gestern hatten wir und auch die anderen Förderschulen eine Genehmigung durch die jeweiligen Schulaufsichten für das geplante Modell erhalten. Diese Genehmigung wurde nun zurückgezogen. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir diese Entwicklung nicht vorhersehen konnten!

Die Möglichkeiten der Notbetreuung für unsere Schülerinnen und Schüler ab Klasse 6 bleiben erhalten. Bitte besprechen Sie mit Ihren Klassenteams, in wie weit Sie von der verbliebenen Möglichkeit der Notbetreuung Gebrauch machen wollen. Auch für notbetreute Schülerinnen und Schüler wird der Schulbusverkehr eingerichtet und eine Teilnahme an der Mittagsverpflegung ermöglicht.

Mit herzlichem Gruß
Ihre Schulleitung

Teilweise Schulstart ab dem 22.02.21

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

nach Beschlusslage des Landes NRW wird es ab dem 22.02.2021 wieder zum Präsenzunterricht in den Schulen kommen. (Link zur Schulmail) Die Notbetreuung in der Schule bleibt bestehen (Link zum Antragsformular).

Starten werden die Primarstufenklassen in Form eines verpflichtenden Wechselmodells. D.h. die Klassen werden geteilt und es darf immer nur eine Hälfte der Schülerinnen und Schüler (SuS) zur Schule kommen. Der Wechsel wird wochenweise erfolgen.  In der Woche ab dem 22.02.2021 kommt Gruppe A und Gruppe B bleibt zu Hause, in der Woche ab dem 01.03. 2021 kommt Gruppe B und Gruppe A bleibt zu Hause. Für SuS die nicht im Präsenzunterricht sind wird weiterhin der Distanzunterricht durchgeführt. Ein Wechsel zwischen den Gruppen ist nicht möglich! Zusammen mit den Klassenteams und den Busunternehmen wollen wir die Präsenzgruppen so bilden, dass auch auf den Bullitouren Abstand zwischen den SuS gehalten werden kann. Wir bitten daher um Verständnis, dass ihre Klassenteams Ihnen erst ab dem 17.02.2021 mitteilen können, in welcher Gruppe Ihr Kind ist. Sie können ab dem 18.02.2021 aber auch über das Sekretariat nachfragen.

Für die Klassen in der Sekundar- und Berufspraxisstufe wird auf freiwilliger Basis ein Wechselunterricht angeboten. Dieser soll insbesondere Familien, bei denen die technischen, räumlichen und emotionalen Ressourcen für den Distanzunterricht nicht ausreichen, eine Alternative darstellen. Eltern melden ihren Bedarf bei den Klassenteams verbindlich an! Das Verfahren ist mit dem in der Primarstufe identisch.

SuS, die am Ende des Schuljahres aus der Schulpflicht entlassen werden, starten ab dem 22.02.2021 mit einem vollständigen und verpflichtenden Präsenzunterricht. Für den Präsenzunterricht verbleiben diese SuS in ihren gewohnten Klassen.

SuS in der Notbetreuung werden ab dem 22.02.2021 außerhalb ihres Klassenverbandes durch den Schulsozialarbeiter, Herrn Hillmann, und einige Integrationskräfte betreut. Die Betreuung wird im Neubau unten (Gymnastikraum etc.) angesiedelt.  Im Modell des Wechselunterrichtes wechseln einige SuS wochenweise zwischen Notbetreuungsgruppe und Klassenunterricht. Wir möchten ausdrücklich darum bitten, nach Einführung des Wechselunterrichtes wirklich nur in Notfällen die Notbetreuung anzufragen. Die räumlichen und personellen Ressourcen für die Notbetreuung sind sehr begrenzt, da gleichzeitig in den Klassenräumen Unterricht zu leisten ist. Der Antrag auf Notbetreuung ab dem 22.02.2021 muss neu gestellt werden! (Link zum Antragsformular).

Die Nachschulbetreuung für anwesende und angemeldete SuS findet wie gewohnt statt.

Die Schulverpflegung wird ab dem 22.02.2021 für die dann anwesenden SuS wieder zentral angeboten werden. Allerdings können die Klassen vorerst nicht zwischen zwei Gerichten wählen.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, die Vorgaben des Landes zur Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes fordern uns, aber insbesondere auch Sie zu Hause, sehr heraus. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und bitten gleichzeitig um Verständnis, wenn individuelle Wünsche zur Gruppenzugehörigkeit und anderen Fragen nicht immer berücksichtigt werden können.

Wir freuen uns, Ihre Kinder bald wieder in der Schule begrüßen zu können!

Bleiben Sie gesund!

Mit herzlichem Gruß

Thomas Feldmann & Wolfgang Drude