Abschied tut weh

   

Celina verabschiedet sich beim Schulleiter und bedankt sich mit einem großen Süßigkeitenkorb und einer selbstgemachten Karte beim Schulleiter für die schöne Zeit in der Schule.

Mittagspause

Schüler Leon aus der BPS 3 genießt die Ruhe, die der Schulhund Barney ausstrahlt und legt sich kurzerhand in der Mittagspause zu ihm.

Ab 15.06.20 Regelunterricht für die Primarstufe

Primarstufen werden ab 15.06.20 wieder im Klassenverband ohne Abstandsregeln unterrichtet. Es gilt das Konzept der „konstanten Lerngruppe“!

Diese Nachricht aus dem Schulministerium vom 05.06.2020 kam auch für uns überraschend. Nach Klärungsgesprächen mit der Schulaufsicht vom 08.06.2020 ist nun klar, dass diese Vorgaben auch für unsere Schulform umzusetzen sind. Alle Schülerinnen und Schüler der Primarstufen (Klassen 1-5) können daher ab dem 15.06.2020 für noch 2 Schulwochen den Präsenzunterricht wahrnehmen. Ausnahmen gibt es nur für Schülerinnen und Schüler, deren Eltern im Schulbesuch eine Gesundheitsgefährdung ihrer Kinder sehen und  die ihre Kinder daher im Sekretariat vom Schulbesuch bis zu den Sommerferien abgemeldet haben. Ab Klasse 6 bleibt alles bei den jetzigen Regelungen.

Organisatorisch stellt uns diese Vorgabe vor allem beim Schülertransport vor große Herausforderungen. Aufgrund der geringen Schülerzahlen der einzelnen Klassen werden wir daher für den Schülertransport und das Zusammensein in der Schule das Abstandsgebot zwischen benachbarten Klassen aufheben. Die Klassen in Haus 1 (1, 2a, 2b), mit zusammen 20 gemeldeten Schülerinnen und Schülern, und die Klassen in Haus 2 (3, 4, 5), auch hier sind 20 Schülerinnen und Schüler gemeldet, gelten daher für uns ab dem 15.06. als „konstante Lerngruppen“. Die so definierten Lerngruppen sind damit immer noch deutlich kleiner als die meisten Regelklassen der Grundschulen und ein mögliches Infektionsgeschehen bleibt sehr gut nachvollziehbar. Für die erwachsenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gilt weiterhin das Abstandsgebot. Mögliche Rückfragen können über das Sekretariat beantwortet werden.

Tschüß H. Engelmeyer

Heute hat H. Engelmeyer seinen letzten Arbeitstag an unserer Schule. Er war immer Freitags hier und hat sich um die Fahrräder und Kettcars gekümmert. Alles Gute, bleib gesund und bis bald!

Abschied

   

Im Rahmen der Schulkonferenz am Montag den 25. Mai 2020 wurde unser langjähriger Fachlehrer Werner Schlepphege verabschiedet.

Der Schulbetrieb startet

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

endlich ist die Entscheidung zur Wiederaufnahme des Unterrichtes für unsere Schule im Ministerium getroffen worden. Ab Montag, 25.05.2020 wird der Unterricht langsam wieder aufgenommen werden. Aufgrund der Vorgaben zum Infektionsschutz werden aber nicht alle Schülerinnen und Schüler gleichzeitig zur Schule kommen. Es wird bis zu den Sommerferien maximal jeweils die Hälfte der Schülerinnen und Schüler einer Klasse in der Schule sein dürfen. Auch wird sich das Schulleben für Ihre Kinder ganz anders anfühlen. Zwischen den einzelnen Klassen soll es keinen Kontakt geben, das gilt auch für die Pausen. Die Kinder und Jugendlichen werden keine selbstständigen Gänge in der Schule unternehmen dürfen.   Die Kontakte werden sich weitestgehend auf die Klassengemeinschaft beschränken. Innerhalb der Klassengemeinschaft werden wir auf die Einhaltung der Abstandsregeln hinweisen und hinarbeiten, trotzdem werden die Abstandregeln innerhalb der Klassengemeinschaft nicht stringent einzuhalten sein. Eine Maskenpflicht wird es, aus ähnlichen Gründen, wie auch für die Kindertagesstätten beschrieben, sowohl für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, als auch für Schülerinnen und Schüler in der Schule nicht geben.

Aufgrund der organisatorischen Herausforderungen im Schülertransport und der großen Aufgabe, das Schulleben nach den Infektionsschutzregeln zu organisieren, werden nicht alle Klassen gleichzeitig mit dem Unterricht der Teilklassen starten. Wir werden mit den Jugendlichen in der BPS am 25.05. beginnen und ab 27.05. die Klassen 6-10 dazu nehmen. Die Klassen 1-5 starten voraussichtlich erst nach Pfingsten am 03.06.2020. Die Schülerinnen und Schüler der Notbetreuung werden durchgehend weiter betreut. Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer werden die Teilgruppen bilden und Ihnen die genauen Zeiten mitteilen. Die Busunternehmen werden Ihnen dann die Abhol- und Bringzeitern mitteilen. Wir streben einen wochenweisen Wechsel der Teilgruppen an. Alle Schülerinnen und Schüler sollen bis zu den Sommerferien mindestens für 6-8 Tage in die Schulen kommen dürfen.

Wenn Sie das Risiko des Schulbesuches für Ihre Kinder (z.B. aufgrund von Vorerkrankungen Ihres Kindes) nicht eingehen möchten, besprechen Sie ihre Sorgen mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern und melden dann ggf. ihre Kinder im Sekretariat ab. Die Abmeldung kann nur durch die Eltern/Erziehungsberechtigten selbst erfolgen! Generell dürfen nur Kinder und Jugendliche in die Schule kommen, die gesund sind und keinerlei Anzeichen einer Covid 19 – Erkrankung aufweisen.

Für die Notbetreuung

Sie können ihr Kind für die Notfallbetreuung mit folgenden Formularen anmelden:

Eine Anmeldung kann auch in Zusammenarbeit mit den Jugendämtern erfolgen. Bitte fragen Sie dort nach.

Die SchülerInnen in der Notbetreuung werden durch den Schülerspezialverkehr befördert und maximal im Rahmen der gewohnten Regelschulzeiten betreut.

Bei eventuellen Fragen steht die Schulverwaltung zu den gewohnten Schulöffnungszeiten zur Verfügung.