Schulstart 2022/23

Coronaschutzmaßnahmen

Mit einer Schulmail vom 28.08.2022 hat unsere neue Schulministerin, Frau Dorothee Feller, über den Schulstart nach den Sommerferien informiert. Insbesondere über Maßnahmen, die durch die aktuelle Coronaschutzverordnung im Schulbetrieb notwendig sind. Der Mail hat sie auch eine Elterninfo beigelegt, die unter diesem Link abgerufen werden kann.

Zusammenfassend gilt folgendes:

  • Hygiene- und Abstandsregeln gelten weiterhin
  • In Innenräumen wird das Tragen einer Schutzmaske empfohlen, es kann aber nicht angeordnet werden. In den Schulbussen ist das Tragen der Schutzmaske verpflichtend!!!
  • Reihentestungen in Schulen finden nicht mehr statt
  • Eltern können ihre Kinder bei Symptomen zu Hause testen. Dazu erhalten sie über die Schulen jeweils 5 Tests/Monat.
  • Schulen sollen alle Schüler*innen am ersten Schultag auf freiwilliger Basis testen. Im Schulbetrieb darf nur noch in konkreten Verdachtsfällen, bei entsprechenden Erkrankungsanzeichen, auf freiwilliger Basis getestet werden. Die Schulen werden entsprechend mit Tests ausgestattet.
  • Positiv getestete Mitarbeiter*innen oder Schüler*innen gehen in häusliche Quarantäne und können sich frühestens nach 5 Tagen freitesten. Kontaktpersonen gehen nicht mehr in Quarantäne!

Insgesamt wird in den Verordnungen die Eigenverantwortlichkeit der Akteure verstärkt angefragt. Wir hoffen, dass die Maßnahmen ausreichen und einen weitgehend ungestörten Unterrichtsbetrieb ermöglichen.

Wir wünschen allen Mitarbeiter*innen und Schüler*innen einen gelingenden Schulstart ins Schuljahr 2022/23!!!

Thomas Feldmann (Schulleiter)

IServ

Die Erprobung Schulplattform IServ in den letzten drei Monaten ist sehr erfolgreich gelaufen. Aus den beteiligten Klassen haben die Eltern, Lehrer und Integrationskräfte mit großer Mehrheit positive Rückmeldungen gegeben. Die Einführung von IServ in allen Klassen wurde daher für das kommende Schuljahr beschlossen. Nach und nach werden wir uns alle Möglichkeiten, die diese Plattform bietet, erschließen. Wir sind gespannt und freuen uns auf eine verbesserte Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhäusern!

Fastenaktion

Die Textilgruppe der Klasse 6 hat zusammen mit Frau Thomas dünne Äste zu Oster-Sträußen gebunden und mit Geschenkband umwickelt. Wir haben da auch einen Schokolutscher mit reingesteckt.
Und aus alten Milchtüten haben wir Blumentöpfe gebastelt. Ayse hat sie dann mit Erde und kleinen Osterglocken (Blumen) gefüllt. Die Töpfe sehen aus wie Osterhasen🐰
Alles zusammen haben wir in der Eingangshalle auf einen schönen Tisch gestellt.
Wir hoffen, dass die Sachen für eine Geldspende  gekauft werden!! Das Geld ist für die Fastenaktion unserer Schule.
Danke an alle, die etwas gekauft haben!

NEU: IServ Programm

Seit dieser Woche testen die Klassen 5,6,7 und 8a das Programm IServ im Schulalltag. Die Seite ist über www.vvp-beckum.de erreichbar. Über IServ können die Lehrer*innen datenschutzkonform mit den Eltern und Erziehungsberechtigten Nachrichten und E-Mails austauschen. Viele haben sich bereits die App auf dem Handy installiert und Klassengruppen eingerichtet, um unkompliziert und schnell kommunizieren zu können. Es gibt zudem einen übersichtlichen Kalender mit allen wichtigen Terminen. Das Programm bietet noch viele weitere Nutzungsmöglichkeiten wie das Einrichten von Videokonferenzen, das Hochladen von Dateien oder das Veröffentlichen von „News“ und ist intuitiv nutzbar. Die Testphase läuft bis Ende Mai. Danach wird auf Grundlage der Erfahrungen entschieden, ob IServ für die gesamte Schule angeschafft und etabliert werden soll. Wir freuen uns auf eine schöne Testphase!

Sturmfrei am Donnerstag den 17.2.22

Das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen hat für morgen, Donnersteg, den 17.02.2022, aufgrund der Wetterlage einen landesweiten Unterrichtsausfall angeordnet.
Deshalb bleiben morgen, am Donnerstag, den 17.02.2022, alle Schüler*innen zuhause. Die Schulbusse fahren nicht.

Vogelhäuschen

Im Sinne der Nachhaltigkeit hat die Klasse 10 im Januar Vogelhäuschen gebaut, die als Futterstationen dienen sollen. Sie bestehen aber nicht aus Holz, sondern aus alten Mich- und Safttüten, die normalerweise einfach weggeworfen werden. Um ihren neuen Zweck erfüllen zu können, wurden diese von den Schülerinnen und Schülern erst mit weißer Farbe grundiert und anschließend bunt angemalt. Damit die Vögel besser an ihr Futter kommen, bekamen die Häuschen noch einen kleinen Holzstab als Landeplatz und eine große Futterluke sowie einen Bindfaden zum Aufhängen.  Das Gestalten hat allen viel Spaß gemacht!